Table of Contents Table of Contents
Previous Page  156 / 268 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 156 / 268 Next Page
Page Background

SYSTEME

|

REFERENZEN

Energieverbrauch

BESCHREIBUNG

LEISTUNG

ANZAHL X LEISTUNG X STUNDE

TAGESVERBRAUCH

24 V-Gleichstromverbraucher

Elektrohydraulische Pumpe des Schwenkkiels

2500 W

1 x 2500 Watt x 30 Minuten

= 1,250 kWh

SPS-Controller des Schwenkkiels

150 W

1 x 150 Watt x 4 Stunden

= 0,600 kWh

Wasserballastpumpen an Backbord und Steuerbord

1200 W

1 x 1200 Watt x 30 Minuten

= 0,600 kWh

Navigations- & Decksbeleuchtung

60 W

1 x 60 Watt x 6 Stunden

= 0,360 kWh

Kabinenbeleuchtung

30 W

1 x 30 Watt x 6 Stunden

= 0,180 kWh

Wasseraufbereiter

250 W

1 x 250 Watt x 2 Stunden

= 0,500 kWh

12 V-Gleichstromverbraucher

Kommunikation (VHF, AIS, LAN, usw.)

150 W

1 x 150 Watt x 12 Stunden

= 1,800 kWh

Navigation & Medien

150 W

1 x 150 Watt x 12 Stunden

= 1,800 kWh

Gleichstromverbraucher insgesamt

= 7,090 kWh

Die Gleichstromverbraucher benötigen insgesamt ungefähr 7,1 kWh. In diesem Fall haben wir uns für

zwei 24/5000 MLI Ultra-Batterien in Parallelschaltung entschieden und somit 10 kWh an Batteriestrom

zur Verfügung. Es ist nicht ratsam, die Batterien vollständig zu entladen, weshalb Sie sich für eine

Entladung von maximal 80 % entscheiden sollten, d.h. mindestens 8 kWh.

Systemauswahl

Das Stromversorgungssystem des Volvo Ocean Race ist in zwei klar gegliederte Bereiche unterteilt:

MasterBus-Bereich,

einschließlich:

n

2 x MLI 24/5000, Lithium-Ionen-Batterie;

n

2 x 24/150 A-Lichtmaschine;

n

2 x Alpha Pro-Laderegler;

n

2 x Magic DC-DC-Wandler, 24/12-20;

n

1 x MasterBus USB Interface;

n

1 x Potenzialfreier Kontakt;

n

2 x Sicherheitsrelais, 500 A;

n

1 x DC Distribution 500;

n

1 x MasterShunt 500.

CZone-Bereich,

einschließlich:

n

1 x Combination Output Interface (COI);

n

1 x Touch 5, Touchscreen;

n

5 x Output Interface;

n

2 x Signal Interface;

n

1 x Meter Interface;

n

1 x CZone MasterBus Bridge Interface;

n

1 x CZone Network Bridge Interface.

Das System muss Folgendes mit Strom

versorgen und kontrollieren:

n

Wasserballastpumpen an Steuerbord und Backbord

n

Sat C (SatCom-Nachrichtenübermittlung und Positionierung).

n

Die gesamte Beleuchtung (sowohl innen als auch außen).

n

Breitbandnetz 250 und 500 der gesamten Flotte.

n

Mehrzweckgeräte im Cockpit und für die Navigation

n

LAN-Netz.

n

B&G-Multifunktionsdisplays.

n

Gasalarm.

n

Radar.

n

Bilgenpumpen.

n

Zwei PCs an Bord.

n

VHF-Radio.

n

AIS (Automatic Identification System).

n

Wasseraufbereiter.

n

Frischwasserpumpen.

n

Elektrohydraulische Kielpumpe und SPS-Steuerungen.

n

Medienausstattung für die Reporter an Bord.

1

2

Beide Bereiche sind durch eine CZone MasterBus Bridge Interface miteinander verbunden und

versorgen gemeinsam den Großteil der elektrischen Ausstattung der Boote mit Strom. Das System

ermöglicht die Überwachung und Kontrolle von nahezu allem durch die CZone Touch 5.

156