Table of Contents Table of Contents
Previous Page  172 / 268 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 172 / 268 Next Page
Page Background

SYSTEME

|

REFERENZEN

Tim Selders ist ein Abenteurer und ein Perfektionist. Ihm gehört ein Wohnmobil, das er

auf der Grundlage eines Mercedes Sprinters mit Allradantrieb selbst gebaut hat. Vor der

Entscheidung, wie sein ideales Wohnmobil letztendlich aussehen soll, hat er umfangreich

recherchiert und sogar ein Modell seines Innenausbaus aus Karton in einem Container

entworfen.

Auch der Elektrik hat sich Selders mit vielen Überlegungen und

genauen Untersuchungen gewidmet. Sie musste besser und

stabiler sein als die meisten Systeme, die er auf den vielen, von

ihm besuchten Wohnmobil-Messen gesehen hatte. Über die

Internet-Recherche kam er auf Mastervolt und hat schließlich

sein System von unseren Ingenieuren zusammen mit dem

Servicepartner Amrit Watersport in Arnheim entwickeln lassen.

Es war von Anfang an klar, dass dieses elektrische System neben

zuverlässigen und stabilen Bauteilen, die es haben sollte, auch

ausgesprochen intelligent sein und über die Option verfügen

musste, von einem iPad aus gesteuert werden zu können. Die

Lösung für die Erfüllung dieser besonderen Anforderungen

war die intelligente Netztechnologie von Mastervolt: MasterBus

und CZone. Durch die Verlinkung dieser beiden Netzstrukturen

über eine Drahtlos-Schnittstelle entstand ein flexibles Netz mit

unzähligen Automatisierungs- und Überwachungsmöglichkeiten

für den Mercedes von Selders. Mit einer ausgewogenen

Auswahl von Bauteilen ergab sich so ein gut durchdachtes

Stromversorgungssystem, das eine ganze Weile ohne Netzstrom

mehr als nur ausreichend funktioniert.

Volle Kontrolle

Basierend auf der Voraussetzung, dass die verschiedenen

Bauteile miteinander kommunizieren können, wurden in

Zusammenarbeit mit dem Eigentümer äußerst komfortable

Betriebsweisen entwickelt. Auf diese Weise hatten der Fahrer

bzw. sein Reisebegleiter die volle Kontrolle über eine Funktion

oder eine Gruppe von Funktionen und alles im Griff. Ein gutes

Beispiel ist der „Camping”-Button, der eine Reihe von Aktionen

auslöst:

n

Die Jalousien bewegen sich in eine geeignete Position.

n

Das Fenster an der Seitentür wird mit einer Spezialfolie

abgedunkelt, die dann in Abhängigkeit von der einwirkenden

Spannung hell oder dunkel getönt ist.

n

Die gesamte Innenelektronik geht in die Camping-Position.

Selbstverständlich können auch alle Systemverbraucher einzeln

über das iPad ein- und ausgeschaltet werden. Das Tablet liefert

außerdem Informationen zur Außen- und Innentemperatur und

zur verfügbaren Trinkwasser- und Abwasserkapazität.

Der Mercedes Sprinter von Tim Selders

Nicht einfach ein weiteres Wohnmobil

„Da ich den Großteil meines Mercedes-Campers

selbst entwickelt und gebaut habe, habe ich zum

Thema Elektrik viel im Internet recherchiert und

viele Messen besucht. Ich war auf der Suche

nach einem System, das besser und stabiler ist

als die, die es bereits auf dem Markt gibt. So

kam ich zu Mastervolt, und letztendlich wurde

meine Systemkonfiguration von den Ingenieuren

von Mastervolt und deren Servicepartner Amrit

Watersport in Arnheim entwickelt.”

TIM SELDERS, EIGENTÜMER EINES MERCEDES SPRINTER

4X4-WOHNMOBILS, NIEDERLANDE

QUOTE

172