Table of Contents Table of Contents
Previous Page  194 / 268 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 194 / 268 Next Page
Page Background

SYSTEME

|

REFERENZEN

Romotech and Mastervolt

liefern leisen grünen Strom

Romotech aus Papendrecht (Niederlande) importiert Verbrennungsmotoren und Ersatzteile von

Kohler & Lombardini und produziert außerdem kompakte Generatoren sowie Wasserpumpen

und Hybrid-Energiesysteme, einschließlich der Rohyb-Hybrid-Anlage. Die Rohyb-Anlage soll vor

allem an abgelegenen Standorten und unter Bedingungen eingesetzt werden, unter denen Strom

– vorübergehend oder ständig – nicht verfügbar, aber dennoch erforderlich ist. Außerdem ist der

Einsatz eines ständig laufenden herkömmlichen Generators nicht wünschenswert.

In diesen Fällen liefert der Rohyb-Hybridgenerator

leisen grünen Strom, der über 50 % weniger

Kraftstoff verbraucht, einen bis zu 50 % geringeren

Geräuschpegel hat und bis zu 50 % weniger

Emissionen erzeugt. In Absprache mit Mastervolt hat

Romotech beschlossen, diesen Hybridgenerator mit

optionalen Solarpanelen und einer Lithium-Ionen-

Batterie MLI Ultra 24/5000 zur Energiespeicherung

auszustatten, und zwar in Kombination mit dem

bewährten Batterieladegerät/Wechselrichter von

Mastervolt, dem Mass Combi Ultra 24/3500, sowie

dem Solar-Laderegler ChargeMaster SCM60.

Ganz wichtig war es, dass diese Anlage für die Art

von Spitzenbelastungen geeignet ist, wie sie im

Zusammenhang mit der Energieversorgung von

Bauwagen/mobilen Büroeinheiten und Kraftwerken

vorkommt. Hier wird viel Energie benötigt, wenn

die Angestellten ihren Arbeitsalltag beginnen und

die Beleuchtung, die Heizung, den Computer, die

Kaffeemaschine und sonstige Geräte einschalten.

Die meisten Verbraucher werden ausgeschaltet, wenn

sich der Morgen dem Ende neigt, was eine wesentlich

geringere Energieanforderung zur Folge hat. Für diese

stark variierenden Energieansprüche eignet sich der

Einsatz eines Hybridsystems besonders gut, da sich

der Generator automatisch abschaltet, wenn sich der

Bedarf verringert. Die Energieversorgung erfolgt dann

über die Wechselrichterkomponente des Mass Combi.

Die Folge sind weniger Laufzeit und Verschleiß,

ein geringerer Kraftstoffverbrauch sowie weniger

Umweltverschmutzung.

194