Table of Contents Table of Contents
Previous Page  222 / 268 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 222 / 268 Next Page
Page Background

A

B

Charger Status Interface (CSI)

mit kombiniertem DC-Alarm, der

standardmäßig aktiviert ist

Relais-Kontakt ist in folgenden Fällen

aktiviert (kein Alarm):

n

Batterieladegerät ist an (AC am Eingang, Schalter

auf

“ein”

geschaltet).

n

Temperatursensor liegt innerhalb des Spektrums.

n

DC-Spannung liegt innerhalb des Spektrums.

n

Es liegt kein Kurzschluss am Ausgang vor.

n

Spannungserfassung (Kabelverlust

weniger

als 3 V).

Relais-Kontakt ist in folgenden Fällen

deaktiviert (Alarmsituation):

n

Batterieladegerät ist aus (kein Wechselstrom am

Eingang, Schalter ist auf

“aus”

geschaltet).

n

Temperatursensor liegt außerhalb des Spektrums.

n

DC-Spannung liegt außerhalb des Spektrums.

n

Am Ausgang liegt ein Kurzschluss vor.

n

Spannungserfassung (Kabelverlust

mehr

als 3 V).

n

Allgemeiner Fehler des Ladegeräts.

Der DC-Alarm funktioniert nur, wenn der Batterie­

ladegerät eingeschaltet ist. Wenn Sie einen dauer­

haften DC-Alarm benötigen, und zwar unabhängig

davon, ob der Batterieladegerät über Eingangsspan­

nung verfügt und/oder der Batterieladegerät einge­

schaltet ist, wählen Sie die Einstellung DC-Alarm.

Optional

: Für die Mass Batterie-lader steht optional ein

separater CSI-Alarm zur Verfügung, der sich in der An-

schlussbox befindet (wenn Sie mehrere Alarmfunktionen

benötigen).

Art.-Nr. 21702000.

Alarme für Mass Batterieladegeräte

DC-Alarm, aktiv nach

der Programmierung des

Dipschalters

Relais-Kontakt ist im fol-

genden Fall aktiviert (kein

Alarm):

n

DC-Spannung liegt innerhalb des

Spektrums.

Relais-Kontakt ist im fol-

genden Fall deaktiviert

(Alarmsituation):

n

DC-Spannung liegt außerhalb des

Spektrums.

Der DC-Alarm ist in Betrieb, egal, ob

der Batterieladegerät über Eingangs­

spannung verfügt und/oder ein- bzw.

ausgeschaltet ist. Die Programmierung

des Dipschalters ist durch kontinuier­

lichen Überwachungsmodus gekenn-

zeichnet (ContMon).

Optional

: Es steht ein separater DC-

Alarm für alle Mass Batterieladegerät zur

Verfügung, der sich in der Anschlussbox

befindet (wenn Sie mehrere Alarm-

funktionen benötigen).

Art.-Nr. 21702100.

Die Mass Batterieladegerät sind standardmäßig

mit Alarmfunktionen ausgestattet. Die folgenden

Alarmsignale werden auf dem Read Out Module auf

der Vorderseite der Mass Batterieladegerät über

LED-Kombinationen angezeigt:

Zusätzlich zu diesen

visuellen Alarmfunktionen

verfügen sämtliche Mass

Batterieladegerät über einen

potentialfreien Relaiskontakt.

TECHNISCHER HINTERGRUND

1 + 6 = Fehler der Spannungserfassung

2 + 6 = Temperatur des Batterieladegerät zu hoch

3 + 6 = Kurzschluss am Ausgang

4 + 6 = Batteriespannung zu hoch/niedrig

5 + 6 = Fehler des Temperatursensors der Batterie

A

B

Alarmoptionen/

-einstellungen:

Nicht-kontinuierlicher Modus

N.C. = BATTERIESPANNUNG

AUSSERHALB DES SPEKTRUMS

N.O. = BATTERIESPANNUNG

INNREHALB DES SPEKTRUMS

GEMEINSAM

N.C. = BATTERIELADEGERÄT

AUSGESCHALTET ODER FEHLER

N.O. = BATTERIELADEGERÄT

EINGESCHALTET UND KEIN FEHLER

GEMEINSAM

C.S.I. /

DC alarm

Interner

Alarmkontakt

Kontinuierlicher Modus

Alarm bei

Gleichstrom

hoch/niedrig

222