Table of Contents Table of Contents
Previous Page  239 / 268 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 239 / 268 Next Page
Page Background

BATTERIEN

Schlussfolgerungen

und Empfehlungen

n

Aufgrund des geringen

Innenwiderstands eignen sich

AGM-Batterien besonder für die

Stromversorgung von Winden,

Ankerwinden und Bugstrahl-rudern,

zum Starten von Motoren und für

den begrenzten zyklischen Einsatz.

n

Gel-Batterien sind besonders

als Service-Batterien geeignet, da

sie schnell wieder geladen werden

können und eine lange Lebensdauer

haben, auch bei zahlreichen Lade-/

Entladezyklen. Für eine Service-

Batterie können Sie entweder eine

6 V-, 12 V- oder 24 V-Ausführung oder

das 2 V-Modell wählen.

n

Lithium-Ionen-Batterien bieten

Einsparungen an Platz und Gewicht

von bis zu 70 %, ihre Lebensdauer ist

dreimal länger und sie können schnell

wieder aufgeladen und entladen

werden, 2000 Ladezyklen im normalen

Gebrauch.

n

Die Batterien von Mastervolt sind

völlig wartungsfrei und geben unter

normalen Umständen keine Säure

ab bzw. erzeugen keine gefährlichen

Gase. Sie können überall an Bord

einfach installiert werden, wie z.

B. neben der Bilgenpumpe oder

im Maschinenraum (verringerte

Lebensdauer aufgrund der hohen

Temperaturen). Spezielle Batterie­

gehäuse oder eine externe Belüftung

sind normalerweise nicht notwendig,

da die natürliche Belüftung ausreicht.

Angesichts der beachtlichen Vorteile der Lithium-Ionen-Technologie

gegenüber der Bleisäure-Technologie wird der Einsatz von Lithium-Ionen-

Batterien immer beliebter.

Wenn der Austausch einer bestehenden Bleisäure-Batteriebank durch eine Lithium-

Ionen-Batteriebank in Betracht gezogen wird, müssen ein paar Dinge berücksichtigt wer­

den. Zwar fällt in diesem Zusammenhang gelegentlich der Begriff “Drop-In Replacement”

(direkterAustausch), doch ist dieser in Wirklichkeit nicht immer ganz so einfach.

Die optimale Leistung erzielen Sie mit den Lithium-Ion-Batterien, wenn Sie die empfoh­

lenen Betriebsbedingungen einhalten. Die Produkte sind zwar so konstruiert, dass sie

automatisch und sicher für Sie agieren, doch ein korrekter Umgang mit Ihren neuen Bat­

terien kann Störungen während der Nutzung verhindern, wie die Tatsache, dass sich die

Lithium-Ionen-Batterien eigenständig abtrennen (über ein Sicherheitsrelais). Folgendes

muss berücksichtigt werden:

n

Die Ladespannung der Batteriebank muss überprüft und möglicherweise geändert werden.

Während eine niedrige Ladespannung dazu führt, dass die Batterien nicht vollständig

geladen sind, führt eine übermäßig hohe Ladespannung möglicherweise dazu, dass sich

die Lithium-Ionen-Batterien außerhalb ihrer zulässigen Betriebsbedingungen befinden.

n

Die Batterieüberwachung muss auf einem Shunt (Zählung der Amperestunden), nicht

auf der Spannung basieren.

Bei einigen Basisprodukten der Batterieüberwachung basiert der Batteriestatus aus­

schließlich auf der Messung der Spannung. Im Falle der Lithium-Ionen-Batterien führt

dies zu unzuverlässigen Angaben, was möglicherweise tiefe Entladungen zur Folge

hat. Es sollten deshalb nur Überwachungsgeräte verwendet werden, die auf einem

Shunt basieren und eine Einstellung des Lithium-Ionen-Batterietyps beinhalten.

Die Modelle MLI Ultra 2500 und 5000 verfügen über ein externes Sicherheitsrelais

(Batterie-Abschaltvorrichtung) sowie eine integrierte Batterieüberwachung, für die

eine ordnungsgemäße Installation und Inbetriebnahme durch einen qualifizierten

Monteur erforderlich ist. Durch eine korrekte Einrichtung, einschließlich der Alarme

und Ereignisse durch das MasterBus-Netz erhält man eine sichere und intuitiv zu

bedienende Benutzerschnittstelle.

Die MLS-Produkte haben ein integriertes Sicherheitsrelais. Diese Lithium-Ionen-

Batterie kommt einem “Drop-In Replacement” (direkten Austausch) der Bleisäure-

batterien so nah wie möglich. Die zuvor erwähnten Überlegungen müssen jedoch

immer noch angestellt werden.

Austausch herkömmlicher

Bleisäurebatterien durch

Lithium-Ionen-Batterien

MLI- & MLS-Serie

bevorzugte Einstellungen

12 V

24 V

Bulk-/Absorptions-Spannung

14,25 V

28,5 V

Float-Spannung

13,5 V

27 V

239